Archiv für den Monat: Juli 2014

Der Wurmturm

Auf  http://www.ecofilms.com.au habe ich eine geniale Idee gefunden:

Der Wurmturm

wurmturm

Quelle: http://www.ecofilms.com.au/how-to-build-a-worm-tower/

Diese Inspiration ist genau das Richtige für experimentierfreudige Gärtner, die einen recht mageren Boden haben und gern Starkzehrer (Kohl, Kürbis etc.) anbauen wollen, ohne auf veil Kunstdünger zurückzugreifen.

Als Hülle für den Wurmturm eignet sich ein 12-Zoll-Betonrohr sehr gut. Man kann natürlich auch ein PVC-Rohr nehmen. Allerdings sollte das »lebensmittelecht« sein, damit nicht irgendwelche unerwünschten Rückstände im Gemüse landen.

Dieses Rohr gräbt man ungefähr bis zur Hälfte in den Boden ein. Man befüllt es abwechseln mit Schichten von Papier, Pappe, Gartenabfällen, frischem Mist und verrotteten Kompost. Ganz so als wollte man einen neuen kompsthaufen ansetzen. Das Ganze wird dann noch mit einigen Kompostwürmern »geimpft« und sollte problemlos »die Arbeit aufnehmen«.

Das Wurmturm wird mit einem Deckel leicht gesichert und feucht, aber nicht nass gehalten. Als Futter reicht man immer mal wieder etwas nach, was eh auf dem Komposthaufen gelandet wäre.